05.01.2018

"Bochum wird elektromobil": Innovativer Fuhrpark bei der VBW

VBW startet mit neuen Elektromobilen in 2018

Sie sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch richtig innovativ: Anfang des Jahres wurden insgesamt 13 VW e-Golf als neue Firmenfahrzeuge an die VBW BAUEN UND WOHNEN GMBH übergeben. Hinzu kamen als weitere Fahrzeuge 12 VW Polo Comfortline. Damit setzt die VBW in ihrem Fuhrpark nun zu großen Teilen auf Elektromobilität und ist als Unternehmen in Bochum in diesem Bereich ganz vorne mit dabei.

„Wir sind stolz darauf, wie schnell es uns gelungen ist, in Sachen Elektromobilität voran zu kommen“, freut sich auch VBW-Geschäftsführer Norbert Riffel. Schließlich bekennt sich das Unternehmen zur Initiative „Bochum elektromobil“, die 2017 von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch angestoßen wurde. Mit der Initiative haben sich verschiedene kommunale Partner das Ziel gesetzt, für ihre jeweiligen Fuhrparks Lösungen im Bereich der Elektromobilität zu finden. Dies ist bei der VBW im Rahmen des Möglichen nun gelungen.

In Kooperation mit den Stadtwerken Bochum sorgte das Unternehmen auch dafür, dass an der Firmenzentrale der VBW an der Wirmerstraße in Altenbochum ausreichend Ladestationen für die neuen Elektromobile zur Verfügung stehen. Hier können die Fahrzeuge mit umweltfreundlichem Ökostrom der Stadtwerke aufgeladen werden. Die 13 Wallboxen wurden von den Stadtwerken Bochum errichtet. Eine Investition, die sich auszahlen wird, davon ist Norbert Riffel überzeugt: „Das Thema Elektromobilität eröffnet auch für uns Wohnungsbauunternehmen viele Chancen“, so der VBW-Geschäftsführer.

Zum Einsatz kommen werden die neuen VBW-Firmenfahrzeuge vor allem im Kundenservice und in der Baustellenbetreuung. Bewährter Service-Partner der VBW für ihre Fahrzeugflotte ist die Tiemeyergruppe. Am Großkundenleistungszentrum mit Standort in Recklinghausen fand die Übergabe der neuen VBW-Elektrofahrzeuge statt.

Zurück zur Übersicht