29.08.2019

Bau des modernen Quartiers für Senioren Am Beisenkamp geht voran

Einrichtung der Baustelle findet im Oktober 2019 statt

Das führende Bochumer Wohnungsunternehmen VBW Bauen und Wohnen beginnt im Oktober 2019 mit dem Bau des Pflegeheims in Wattenscheid.

Raum fürs Leben – auch im hohen Alter. Das verspricht die VBW Bauen und Wohnen aus Bochum und beginnt Oktober 2019 mit dem Bau der Pflegeimmobilie für die Senioreneinrichtungen Bochum gGmbH (SBO) an der Parkstraße sowie Am Beisenkamp. Die Blockrandbebauung, die als Ersatz für die weitere Entwicklung der Bestandswohnungen notwendig ist, erfolgt im direkten Anschluss an den Baubeginn.

„Der Generalunternehmer ist beauftragt und die Feinabstimmungen laufen“, sagt Norbert Riffel, Geschäftsführer der VBW Bauen und Wohnen GmbH aus Bochum. „Das Bauschild wird noch in diesem Jahr aufgestellt und die Baustelle eingerichtet.“ Der Bau für ein modernes Quartier für Senioren geht voran.

Die Planung der VBW im Detail
Die Quartiersentwicklung des Grundstücks in Wattenscheid wird in einzelne Bauabschnitte untergliedert. Ein Bauabschnitt, mit einer Grundstücksfläche von 4.416 m², stellt der Bau der Pflegeimmobilie dar. Sie befindet sich entlang der Parkstraße und geht über in die Straße Am Beisenkamp. Der Baubeginn für dieses Projekt beginnt planungsgerecht im Oktober 2019. Die Bauzeit bis Fertigstellung wird 18 Monate in Anspruch nehmen. Im Anschluss wird die Immobilie an die Senioreneinrichtungen Bochum gGmbH (SBO) übergeben. Sie beschäftigt sich mit der Möblierung und der gesamten Innenausstattung für die Senioren. Hierbei sind 92 Pflegeplätze geplant, davon 80 Langzeitpflegeplätze und 12 Kurzzeitpflegeplätze. Für die Wattenscheider Bürgerinnen und Bürger gibt es darüber hinaus an der Ecke Am Beisenkamp und der Parkstraße ein öffentlich zugängliches Café, das zum Verweilen und Schlemmen einlädt.

Der zweite Bauabschnitt ist die Blockrandbebauung Am Beisenkamp. Mit dem Bau wird direkt im Anschluss an den Beginn der Baustelle Pflegeimmobilie begonnen. Hier entstehen 18 öffentlich geförderte Wohnungen. Die Fertigstellung wird in der ersten Jahreshälfte 2021 sein. Ein Bauschild, das die zwei Bauabschnitte illustrieren wird, wird gerade erstellt und noch im Oktober 2019 durch die VBW und SBO aufgestellt.

Der dritte und größte Bauabschnitt umfasst eine Grundstücksfläche von 1,2 Hektar und befindet sich an der Parkstraße/Steinhausstraße. Es handelt sich hierbei um eine Wohnbebauung aus den 60er-Jahren, die nicht zukunftsweisend und barrierefrei modernisiert werden kann. Eine Mehrfachbeauftragung zur genaueren Gestaltung und städtebaulichen Figur ist in Abstimmung. Das Verfahren ist breit angelegt und wird von daher 2020 beendet sein.

VBW Bauen und Wohnen
Die VBW Bauen und Wohnen GmbH, mit Unternehmenssitz in Bochum, ist der führende Wohnungsanbieter der Stadt. Für mehr als 40.000 Bochumer bietet das 1916 als Bochumer Heimstätten GmbH gegründete Unternehmen mehr als 12.600 eigene und 178 fremdverwaltete Wohnungen an.

Als Wohnraumversorger der Stadt Bochum gibt die VBW entscheidende Zukunftsimpulse für eine ganzheitliche Quartiers- und Stadtteilentwicklung. Damit das gelingen kann, werden Neubauten zu jeweils einem Drittel verkauft sowie freifinanziert und staatlich gefördert angeboten. Mit rund 40 Prozent Bestandswohnungen, die einer festen Mietpreisbindung unterliegen, leistet die VBW einen erheblichen Beitrag zur sicheren und sozial verantwortungsbewussten Wohnraumversorgung.

Gleichzeitig unterstützt die VBW Stiftung seit 2016 gemeinnützige Projekte in den Quartieren, um das soziale Miteinander zu fördern. Jugend- und Altenhilfe, Bildung und Erziehung sowie das Wohlfahrtswesen sind dabei die Schwerpunkte der Stiftung.

Kontakt bei der VBW:
Dominik Neugebauer, Telefon: 0234 310-231, Telefax: 0234 310-444-231, dominik.neugebauer(at)vbw-bochum.de

Zurück zur Übersicht