06.04.2019

Blitzeblank: Das große Reinemachen ist geglückt

Die VBW, ihre Kunden und Initiativen haben beim Frühjahrsputz in Bochum tatkräftig mitgeholfen

Der Frühling ist da und nicht nur im Privathaushalt oder im Unternehmen ist Großreinemachen angesagt. Auch die Stadt mit ihren Straßen und Grünanlagen will gut gepflegt werden. Nur so fühlen sich die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Umgebung wohl. Diesen Gedanken hatte auch die USB Bochum GmbH. Der Umweltservice Bochum startete das Projekt „StadtRaumPflege“ und lud am 6. April zum gemeinsamen Frühjahrsputz in Bochum ein.
„Der Stadtputz, den unser Oberbürgermeister Thomas Eiskirch initiiert hat, war eine tolle Aktion. Es macht mich stolz, dass sich auch unsere Kunden und Initiativen mit unseren Mitarbeitern daran beteiligt haben“, sagt Norbert Riffel, Geschäftsführer der VBW Bauen und Wohnen GmbH aus Bochum. „Persönlich fand ich den Einsatz als Bereicherung, denn so oft mache ich dann doch nicht praktische Sauberkeit.“

Gemeinsam geht mehr
Nicht nur die Kunden der VBW und das Wohnungsunternehmen selbst haben kräftig aufgeräumt. Auch die Initiativen HUKultur, Pro Steinkuhl, Lu In-Via Ruhr, das Stadtteilmanagement Laer | Mark 51°7 und der SPD Ortsverein Grumme-Vöde haben tatkräftig mitangepackt. So können sich die Hustadt, Steinkuhl, Laerfeld und Kornharpen sowie die kleineren Wohngebiete, wie im Bereich der Matthias-Claudius-Straße in Grumme und der Luchsweg in Langendreer, erneut von ihrer sauberen Seite zeigen. Zu verdanken ist das auch dem USB. Der Umweltservice Bochum hat alle Materialien bereitgestellt und schließlich noch am gleichen Tag den zusammengesammelten Müll abgeholt. Als Dankeschön für so viel Engagement lud Oberbürgermeister Thomas Eiskirch um 14:30 Uhr freiwillige Helferinnen und Helfer zu einem gemeinsamen Ausklang am Rathausvorplatz ein. Für Eiskirch war der Stadtputz sehr wichtig: „Bochum muss sauberer werden. Die Menschen müssen auch nicht alles liegen lassen. Der Dreck fällt bekanntlich nicht einfach so vom Himmel. Deswegen finde ich es ganz toll, dass über 8.000 Menschen am Frühjahrsputz aktiv teilgenommen haben.“ Eiskirch lobt auch den Einsatz des Wohnungsunternehmens: „Ein dickes Dankeschön an alle, die von der VBW draußen waren und Müll eingesammelt haben.“

Kontakt bei der VBW:
Dominik Neugebauer, Telefon: 0234 310-231, Telefax: 0234 310-444-231, dominik.neugebauer(at)vbw-bochum.de

Zurück zur Übersicht