Daten und Fakten

  • Realisierungszeitraum 2002–2006
  • Abriss: 90 „Schlichtwohnungen“ aus der Nachkriegszeit
  • Umbau eines Gebäudes zum Niedrigenergiehaus
  • Neubau:
    61 öff. gef. Wohnungen mit ca. 60–94 m²
    24 barrierefreie  Seniorenwohnungen mit ca. 60 m²
    Betreuung durch Familien- und Krankenpflege Bochum
    Stadtvilla mit 7 Eigentumswohnungen ca. 78–94 m²
    6 Gewerbeeinheiten

Mut zu Neuem mit sozialer Integration

  • Neues Wohnen auf alten Flächen: vorhandene Flächen mit geringen Buchwerten nutzen
  • Mehrgenerationen-Wohnen mit einer sozialen Durchmischung und Dienstleistungsangeboten durch privaten Pflegedienstleister. Qualitätssiegel „Betreutes Wohnen NRW“
  • Schaffung von wertigen Grünflächen als Verbindung von der Dorstener Straße zum „Hammer Park“
  • Impulse für die Erneuerung in einem schwierigen Stadtteil